Zugangsberechtigung Elternabend ADHS & Pubertät

39,00 

ADHS & Pubertät: „Lass mich! Aber hilf mir…“ ADHS, weiß man heute, ist keine Kinderkrankheit, die sich verwächst. In den meisten Fällen bleiben die ADHS-Kernsymptome mit vielerlei Auswirkungen bestehen, verändern sich jedoch im Laufe der Jugend meistens in der Art, wie sie in Erscheinung treten. Themen siehe unten!

10% Rabatt ab 100 € Gesamtwert
Category:

Beschreibung

Jugendliche mit ADHS durchlaufen dieselben Ablösungsprozesse wie ihre Klassenkameraden und Freunde, jedoch oftmals in ADHS-typischer Manier, das heißt: Alles ein bisschen extremer. So manche Eltern machen sich Sorgen: Wie bleiben wir in gutem Kontakt zu unserem Kind? Wie geben wir ihm Freiheiten, obwohl es so dringend einen klaren Rahmen braucht, wir aber dauernd nerven? Wie gehen wir mit Schulunlust um, mit Schlafstörungen, Medien und Alkohol?

An diesem Elternabend gebe ich Eltern einen Überblick über die Veränderungen, die sich bei ADHS-Teenagern einstellen können, und wie mit diesen umgegangen werden kann. Die Dauer beträgt etwa 3 Stunden (davon entfallen ca. 2 Stunden auf meine Vortragszeit, danach folgt die Frage- und Austauschrunde).

Themenübersicht

  • ADHS im Jugendalter: Symptome im neuen Kostüm
  • “Lass mich, aber hilf mir”: Der Zwiespalt der Jugendlichen
  • Was ist Pubertät, was ist ADHS?
  • Gehirn im Umbau
  • Null Bock auf nix!? – Exekutive Dysfunktion
  • Innere Haltung der Eltern
  • Konflikte & Konsequenzen
  • Gemeinsame Gespräche
  • Stimulationssuche
  • Sexualität
  • Strategien gegen innere Unruhe und Anspannung
  • Emotionale Ausnahmezustände: Hilfen
  • Die Rolle der Medikation
  • ADHS & Zyklus
  • Haushalt & Ordnung
  • Schlaf
  • Bildschirmmedien
  • Privilegien
  • ADHS & Süchte
  • Oppositionelles Trotzverhalten
  • Störung des Sozialverhaltens
  • Lügen & Klauen
  • Selbstwert
  • Schulverweigerung
  • Lernmotivation
  • Akzeptanz & Fokus auf das Gute
  • Was, wenn gar nichts hilft?
Zugangsberechtigung Elternabend ADHS & Pubertät
39,00